Oasis Park Fuerteventura macht Geschichte: Cuvier-Gazellen, eine bedrohte Tierart, werden wiederausgesiedelt

Montag, 17 Oktober, 2016

Der Nationalpark Jebel Serj in Tunesien wird acht Cuvier-Gazellen erhalten, die im Oasis Park Fuerteventura geboren und grossgeworden sind. Damit wird die Gesamtpopulation in Freiheit der Art erhöht. Endlich ist der grosse Tag der Wiedereinführung gekommen, ein Erfolg des Zuchtprogramms, das in Oasis Park in den letzten elf Jahren durchgeführt wurde. Eine gute Nachricht für diese seltene Art, deren Bestand weltweit nur ca. 800 Exemplare umfasst.  

Die Einrichtungen der Zuchtstation in Fuerteventura und das professionelle Team, das sie betreut, garantieren die genetische Variabilität der Tiere, die in den Nationalpark Jebel Serj (Tunesien) gebracht werden sollen, wodurch sich der Bestand dort um 30% erhöhen wird. Diese Zunahme wäre nicht möglich gewesen ohne die Mithilfe moderner Zoos wie Oasis Park Fuerteventura, wo täglich daran gearbeitet wird, viele Arten wieder in ihrem natürlichen Lebensraum anzusiedeln.

Das Zuchtprogramm des Parks ist Teil der Aktionen des Hohen Spanischen Wissenschaftsrates (Consejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC) und der Experimentellen Station Arider Gebiete (Estación Experimental de Zonas Áridas (EEZA). Beide Institutionen arbeiten seit 45 Jahren an der Vermehrung der Cuvier-Gazelle. Jetzt werden unsere Exemplare ein Teil der Herde von 43 Gazellen sein, die nach Tunesien reisen.

Ab dem 20. Oktober werden sich unsere vier Weibchen und vier Männchen in Obhut von drei tunesischen Spezialisten befinden, die EEZA-CSIC mit ausgebildet haben. Sie bekamen Schulung in Umgang und Fütterung, biologischer Kontrolle, Transportbedingungen, Identifizierung von Arten und anderen Gebieten. Die Freude ist natürlich bei der grossen Familie von Oasis Park Fuerteventura gross, obwohl der Abschied von den acht Gazellen schwerfällt und eine Lücke in ihrem Bestand hinterlässt. Es handelt sich aber um eine verantwortungsvolle Wiedereinführung mit aller Garantie.

Obwohl uns über 2.400 Kilometer von den Tieren trennen, werden wir ihre Entwicklung aufmerksam verfolgen. Die Gazellen werden bis 2019 genau monitorisiert werden. Das Ziel in dieser Zeit ist, dass der Bestand um 30% zunimmt. Es ist unsere erste Beteiligung an der Wiedereinführung der Art, aber es wird nicht die letzte sein.

In Oasis Park Fuerteventura arbeiten wir weiter daran, lebensfähige Populationen bedrohter Arten aufrechtzuerhalten, um den Verlust an Biodiversität aufzuhalten helfen.