Hitzewelle! Auch für unsere Tiere?

Montag, 27 Juni, 2016
 
Die erste Hitzewelle des Sommers ist gerade vorbei. Temperaturen von 33º C und mehr sind nicht mehr angenehm für uns. Unsere Tiere aber sind gut aufgehoben und werden sachgemäss gepflegt, so dass ihnen die Hitze nicht schadet.
 
Die Tiere der afrikanischen Savenne sind sowieso an vorrübergehende Temperaturen von 50º C und darüber angepasst. Sie können sie ohne weiteres vertragen. Die Hitzewelle, für die vom Spanischen Wetterdienst die “Warnstufe Gelb” ausgerufen wurde, hat ihr normales Verhalten im Oasis Park Fuerteventura nicht beeinträchtigt.
 
Obst erfrischt
Obwohl die Hitze für unsere Tiere nicht extrem ist, kümmern sich Pfleger und Tierärzte speziell um sie und sorgen dafür, dass sie Erfrischungen bekommen. Gefrorene Früchte, die aussehen wie Speiseeis, sowie leckere Fruchtsäfte sind die Nahrungsergänzungen, welche alle unsere Affen, Erdmännchen, Mangusten, Waschbären und Nasenbären bekommen. Auch die Flusspferde und Elefanten sowie Känguruhs und Kraniche erhalten  sie. Die Fischotter bekommen gefrorene Fische in einem Glas. Die Männchen lieben sie besonders, haben aber weniger Ausdauer, die gefrorenen Fische aus dem Glas zu holen und geben es manchmal auf, während die Weibchen geduldig weitermachen, bis sie ihren Fisch herausgeangelt haben. Ein komisches Bild, das wir diese Tage in den sozialen Netzwerken verbreitet haben. 
 
 
Wer möchte an einem heissen Tag kein angenehm kühles Wasser?
Dies zu trinken oder sich damit zu bespritzen sind die Möglichkeiten, die Oasis Park Fuerteventura den Tieren gibt, wenn Hitzealarm ist. Unsere Besucher finden es immer besonders amüsant zu sehen, wie Elefanten und Kamele duschen, denn man merkt es unseren Elefantinnen Maus und Yuna sowie dem jungen, 14-jährigem Nhua deutlich an, wie sehr sie diese Duschen geniessen, die bei ihnen bis zu einer halben Stunde dauern können und von den Pflegern verabreicht werden. Die Elefanten haben auch einen Wasserfall, wo sie sich selbst nass machen können. Und was ist mit dem Obst? Wenn es sehr heiss ist, werfen die Pfleger verschiedene Früchte in den Teich des Elefantengeheges. Eine ganze Papaya ist viel zu wenig, es müssen noch mehrere Äpfel folgen. Wenn das Wasserbad beendet ist, folgt das Schlammbad: Elefanten bedecken sich mit Schlamm, um damit ihre Körpertemperatur besser halten zu können. Es sind eben die intelligentesten Tiere der Erde!
 
Unsere Kamele bekommen auch zwei bis dreimal am Tag ein Bad! Der Verantwortliche für das Kamel-Reservat achtet dabei immer darauf, dass besonders die dunkler gefärbten Exemplare schön nass werden. Auf jeden Fall aber können die Tiere - auch die ganz jungen – ohne weiteres Temperaturen von 34º C vertragen, wie sie am vergangenen Donnerstag gemessen wurden. 
 
Wir kümmern uns um das Wohlbefinden aller Tiere
Im Sommer achtet das Personal von Oasis Park Fuerteventura besonders auf die Mitteilungen des Wetterdienstes, um auf jede Eventualität vorbereitet zu sein. Und natürlich kümmert uns nicht nur das Wohlbefinden der Tiere, sondern auch das unserer Gäste und unserer Mitarbeiter.   
Deshalb arbeiten wir unermüdlich im Team und weisen unsere Gäste darauf hin, wo sich im Park die besten Schatten- und Ruheplätze befinden. Die Restaurants bekommen bei heissem Wetter auch einen grösseren Vorrat an Erfrischungsgetränken und Eis. 
 
Würdest Du gern ein Foto von Dir haben, wo Du und ein Pinseläffchen jeder ein leckeres Eis essen? Das kann man im Oasis Park Fuerteventura machen, wenn uns eine solche Wetterlage heimsucht. Also: wie das spanische Sprichwort sagt: bei schlechtem Wetter sollten wir ein frohes Gesicht machen!