Der Oasis Park Fuerteventura öffnet sein Projekt für Untersuchungen von Kamel-Milch der Welt

Sonntag, 6 Dezember, 2015
 
Die arabische Milch Industrie setzt auf die Kamelfarm von Fuerteventura ¨DomeMilk¨.
 
Forscher, Universitäten und Industrien aus Saudi Arabien, Barcelona und den Kanarischen Inseln kommen heute Sonntag dem 06 Dezember zusammen, um in den Forschungen und dem Verkauf der Kamel Milch von Fuerteventura zu kooperieren und Beziehungen für die Studien des bekannten Milchproduktes auf der Welt zu verstärken.
 
Die als eine der grössten Dromedar Farmen Europas bekannte Ranch, ¨Dromemilk¨ auf Fuerteventura unterschreibt heute die Innovation des hoch angesehenen Abkommen für Forschung in Zusammenarbteit mit der staatlichen Universität von Barcelona (UAB) die 2010 den Anfang machten mit dem Namen ¨DROMEDAIRY¨. Ihr Hauptziel sind die Studien der bioaktiven Moleküle der Kamelmilch und ihre funktionellen Eigenschaften um bei der Kntrolle des Glukosewertes bei Menschen mit Diabetis zu helfen und der Produktion von Fett.
 
Bei dieser Erneuerung kommt einer der wichtigsten Momente der den internationalen Weg der Kamelmilch in Spanien markiert und als Forschungsprojekt zwei neue Institute eingliedern, die Universität von Las Palmas de Gran Canaria und die King Saud Universität von Saudi Arabien. Auf diese Weiseöffnet sich das Majorero-Projekt der internationalen Zusammenarbeit womit sie beabsichtigt im Team und Mittel zu wachsen um zu forschen.
 
Diese Tat von Zusammenarbeit wurde vor der Intervention dem Presidenten der Regierung von Fuerteventura,Marcial Morales, dem Bürgermeister von Pajara Rafael Perdomo und dem Berater für Landwirtschagft, Viehzucht und Fischen, Juan Estarico, zusammen mit dem Generaldirektor der Regierung der Kanaren Herrns Cristobal David de Vera abgeschlossen.
 
 
Dazu  haben sich die Forscher aus der Saudi Arabien Universität für ihr Projekt bekannten und im Natinalen Plan für strategische Forschung von Saudi Arabien mit der Projektnummer 13-AGR 1/ 59-02 genannt ¨Bioactive components of dromedary camel milk¨. Die Hauptforscher dieses Projektes sind Professor Dr. Alshaikh, Dr. Aljumaah und Dr. Ayadi. Als Zusammenarbeit der staatlichen Universität von Barcelona und der Doktorin Elena Diaz-Medina.Von der Seite der Universität von Las Palmas de Gran Canaria, wo die Doktoren Anastasio Argüello und Noemi Castro mit ihrem Forschungsteam teilnehmen.
 
 
Im Team arbeiten, die Ziele aller Institutionen zusammenbringen, das ist was man mit diesem Abkommen zu erreichen wünscht. Saudi Arabien, mit einer Anzahl mit circa 1 Million Kamelen, ist der weltweit drittgrösste Kamelmilch- Hersteller, verfügt sowie über viel Erfahrung im Umgang mit diesen Tieren in der Herstellung von Milchrpdukten als auch über Studien der Eigenschaften der Kamelmilch. Aktuell befinden sich die intensieven Förderungen für Kamelmilch in Expansion, bieten auf dem Markt innovative Milchprodukte an wie (Käse, Eiscreme, Schokolade...).
 
Zwischen den Aktivitäten dieinnerhalb des Besuches auf der Insel Fuerteventura realisiert wurden hatte vor allem ein Durchlauf durch die Installationen der Gruppe Maxorata in Llanos de las Higuera grosse Relevanz. Die Besucher haben die Qualität des Prozesses der Produkte und die Rückverfolgabarkeit von umgesetzter Qualität sehr positiv bewertet, aber auch die erhaltene Qualität von Milchprodukten. Es wurden innovative Ideen angegangen, wie die Einführung von gemischten Milchprodukten mit Ziegen und Kamelmilch auf dem Markt.
 
 
All das braucht sowie das grosste Bewusstsein für die gesundenEigenschaften eines einzigartig verbundenen Produktes mit Tradition und Kultur der Insel Fuerteventuras, alsauch die Umsetzung neuer Anwendungen in der Ernährungsindustrie der Kanaren und weltweit.
 
Dieses Projekt proportioniert innovative Alternativen für den Viehzuchtsektor, die medizinische und die Nahrungsmittel -Industrie, um dem Klimawechsels mit einer Spezie die extreme Situationen gewöhnt ist die Strin zu bieten, was eine neue geschäftliche Umsetzung mit Funktion von Resultaten bringen kann.